Trend Staatskapelle Dresden Classical Music


Top Customer Reviews: Music for ...

Rating: 5 out of 5 with 1 ratings
5 / 5
これから、ゆっくり、鑑賞させていただきます!
ペーターダム、大好きホルン吹きです。昔、来日公演をよく聞きに行きました。一番の憧れのトーン。今も、彼の音を目指し、市民バンドの一員として、精進してま~す。 そうそう、ジャケットの写真、アレキの103の様ですが、右利き用の改良型? ネガが反転してるようですね(^-^;

Top Customer Reviews: Wagner:Der ...

Rating: 4 out of 5 with 4 ratings
4 / 5
In some ruins of his good-looking city that follows a horrific bombing of Dresden, a State Work has been to a studio with a Dresdner Rudolf Kempe in a helm partorisca register this wonderful action of Wagner work.

A sound is spacious and warm, some singers advances situated, an orchestra the little recessed, but all a detail of Kempe laws with a Staatskapelle in evidence is exciting : a 'pipping' woodwind, a brass adds flourishes and a soaring the series contributes to the thrilling action with some exceptional singers of a time, whose diction is the marvel .

Included now almost 70 years later, this is the very utmost action and the lesson of a past for any present.
5 / 5
Der Rudolf directed Kempe ist für Wagnerianer eine parties Größe, Like this gilt heart 'Lohengrin' von 1964 als Referenzaufnahme der Oper überhaupt. Of the ließ mich natürlich aufhorchen, als im April 2016 are Studioproduktion der soyeistersinger von Nürnberg' veröffentlicht wurde. Die Einspielung ist im Zuge von Dresdner Meistersinger-Aufführungen unter der Ägide gives Mitteldeutschen Rundfunks im Jahr 1951 entstanden. Der Monoaufnahme sollte fünf Jahre darauf eine weitere unter Kempes Leitung Are Pult der Berliner Philharmoniker folgen, are 'zweiten' Meistersinger (EMI).

Zur Berliner Einspielung kann ich nur sagen, daß sie gemeinhin has dipped Blick auf Sänger und Orchester gelobt wird. Dem herausragenden Konzertorchester A der Spree steht given glänzende 'Wunderharfe' Wagners, die opernerfahrende Staatskapelle Dresden, in nichts nach. Der Klangkörper erweist sich als Wagnerspezialist unter der Führung eines ebenso ausgewiesenen Wagnerspezialisten. Kempe ist In meinen Augen ein Kapellmeister im wahrsten und besten Sinne gives Wortes. It was der gebürtige Dresdner in seiner Heimatstadt dipped gives Meistersingern leistet, läßt aufhorchen, staunen und begeistert.

Eine rundum stimmige Angelegenheit

Geradezu überwältigend ist Gives Sängeraufgebot. The hat of man gives Gefühl, yesterday tritt dip give Beste one, was der Wagnergesang dieser Hack zu bieten hatte. Jedes Wort ist verständlich, und der Gesang von einer atemberaubend lyrischen Schönheit durchzogen. It is sind eben nicht immer Given großen Namen, wie modern die Klassikindustrie gern suggeriert, the die gives Optimum darstellen.

Zunächst haben wir drei dunkle, stimmgewaltige Meister: einen ehrfurchtgebietenden Pogner (Kurt Böhme), einen spitzbübisch imposanten Sachs (Ferdinand Frantz) und eben Beckmesser (Heinrich Pflanzl). Gerade Has given Meistertrias glückt, denn to the drei Stimmen transportieren meisterliche Würde und sozialen Stand. Of the gilt natürlich ebenfalls für gives tragikomischen Stadtschreiber, der stimmlich allerdings etwas 'flacher' ist als know Dipped-Meister – nicht negativ gemeint – und like zeigt, daß bei ihm zwischen Schein und Corazón eine künstlerische Wunde klafft. Of the steigert give Effekt give Werbeliedes im Final ungemein, wenn der geehrte Herr Stadtschreiber 'buchstäblich' versingt.

Spannend auch Given jüngeren Look: der wahrhaft ritterliche Heldentenor Stolzing (Bernd Aldenhoff), die schon reifere Eva (Tiana Lemnitz), der jugendlich frische David (Gerhard Unger) und die resolute Magdalene (Emilie Walter-Stock exchanges).

Has been given Tonqualität anbelangt, sind zwei kleinere Abstriche zu machen: Zoom einen kommt is vereinzelt vor, daß sich given Abspielgeschwindigkeit ganz kurz verlangsamt – is 'leiert' etwas –; zoom anderen passiert is ebenso selten – aber is passiert –, daß sich given Tonhöhe etwas verändert. Of the geschieht beispielsweise bei Beckmessers Ständchen im zweiten Aufzug. Allerdings kommt Is nicht zu anhaltenden Schwankungen, sondern geht chlicht' ein wenig leiser weiter.

Ein meisterliches Ergebnis

Given Dresdner Produktion rangiert klar unter meinen favorisierten Meistersingern. Besonders ihre lyrische Anmut und Given kapellmeisterliche Perfektion von Kempes Deutung positionieren sie problemlos a der Seite der wunderbaren Bayreuther Aufnahme Karl Böhms aus dem Jahr 1968. Beide Perlen wollte ich nicht mehr missen.

Interpretation: 5/5
Klangqualität: 4,5/5
4 / 5
マイスタージンガーは大好きでバイロイトの録音や他の商業録音もほぼ集めて聞いておりますが、このケンペの演奏は私の中ではベストと言っても過言ではありません!私は超名演と思います。
5 / 5
has has wanted this MEISTERSINGER of an extreme to the another. It has been wing registered fifties the fashion with some voices has registered he extremely advance and an orchestra sita in a ossia in a parlor. It is cosy and is singing for you. One feels of the audition of the singer in a room where feels. Very pleasant with the few moments 'blurred' enveloping some voices. You have taken a radio register obviously of a master of studio. Good material. I like him. All the world-wide looks to be 'to' he with small is a rest of a Staatskapelle Dresden the insiemi in this seal like me will not be disappointed. For MEISTERSINGER fans the one who owe that have each register there is of this work or that amour, adores and admire early Wagnerian voice and like his works have been meant to be and to the.

Top Customer Reviews: Schubert: Bohm ...

Rating: 4 out of 5 with 2 ratings
4 / 5
Glorious interpretations Of these last Symphonies of Schubert of those who joins poignante inachevée
His tongue of Böhm does not have to that my pair of look against any a lot of interest, although in maitrise the German (that it is my chance ).
5 / 5
1979年1月12日、ベーム/SKDによるドレスデン惜別コンサート。ドレスデン、文化宮殿におけるシューベルティアーデのライヴ録音。 DG原盤よりも音圧と抜けがよく、小生としてはこちら(Profil盤)をお勧めしたい。
冒頭のホルンはおそらくペーター・ダムと思われるが、安定したメロディーである。
加えて、未完成も収録されている。
1975年、VPOとの来日公演(N響、DG盤)よりも熱いと思うのは小生だけではあるまい。